Idylle pur am wärmsten See der Alpen

Die Berge, die sich rund um den etwa 8.000 Einwohner zählenden Ort Kaltern erheben, sind noch relativ hoch. Allen voran der Schlern mit seinen 2.563 Metern, auch der Rosengarten mit 3.004 Metern ist nicht weit entfernt. Das Zentrum von Kaltern liegt hingegen nur auf 425 Metern Seehöhe, was die umliegenden Gipfel gleich noch einmal höher erscheinen lässt. Das Landschaftsbild ist also ein sehr alpines, und doch umgibt den Hauptort am Kalterer See bereits ein südliches, fast mediterranes Flair. Denn bevor es richtig in die Berge geht, liegen einige sanftere Hügel direkt vor den Toren der Gemeinde. Und auf diesen Hügeln wachsen Olivenbäume wie Zypressen, es gedeiht der Lorbeer – und natürlich der Wein. Unten funkelt derweil der See graugrün in der Sonne. Diese Sonne scheint sehr zuverlässig auf Kaltern und die Region, das Klima ist mild, weswegen die Kalterer Weine nicht nur in Italien gern getrunken werden. Ein famoses Fleckchen Erde ist das hier, und das Auge kann sich kaum sattsehen. Mit voller Länge heißt die Gemeinde übrigens Kaltern an der Weinstraße, und diese Südtiroler Weinstraße ist eine der ältesten in ganz Italien.

Kaltern ist mit Sicherheit eins der schönsten Weindörfer im Lande. Wer hier nicht zu genießen versteht, dem dürfte das überall schwerfallen. Der Wein, das herzhafte Essen Südtirols, die Sonne, die herrliche Umgebung – und dazu die vielen Möglichkeiten, sich in Kaltern zu entspannen. Ob am See, per Fahrrad oder auf einem der zahlreichen Wanderwege, der Ort zeigt sich immer von seiner schönsten Seite. Wer nicht unbedingt immer im See baden möchte, sollte einmal für ein paar Stunden in das sehr sehenswerte, architektonisch wie technisch beeindruckende Freibad von Kaltern gehen. Und sollte das Wetter an einem Tag einmal nicht so gut sein, lädt die „Galerie Gefängnis Le Carceri“ zu einem Besuch ein. Dort finden seit 2006 Ausstellungen statt, die sich mit zeitgenössischer Kunst befassen, doch ist allein schon das Gebäude selbst sehenswert.

Es gibt in der Gemeinde natürlich noch viele weitere Attraktionen, die für Urlauber interessant und informativ sind. Diese finden sich in den Beschreibungen der Ortsteile wieder, von denen es acht gibt: Kaltern Dorf, Mitterdorf, St. Anton/Pfuss, St. Nikolaus, St. Josef am See, Oberplanitzing, Unterplanitzing und Altenburg. Die alle sind ähnlich, und doch besitzt jeder Teil eine besondere Atmosphäre. Die Perspektive auf den See und die Berge ändert sich permanent, von daher ist es ein Muss, alle Ortsteile auch einmal zu besuchen.

Hotels suchen

Booking.com

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung